Seite 1 von 1

Blog Domain als Marke eintragen

Verfasst: Mo 16. Okt 2017, 22:03
von webloggerforum.de
Hallo liebe Bloggerinnen Blogger und Webmaster,
in diesem Beitrag möchte ich kurz auf das Thema Markenrecht eingehen. Und dies bezugnehmend auf ein besorgtes Post von Tabea die einen Blog mit einem Phantasiewort betreibt ( https://habutschu.com ) und ihre Besorgnis in dem folgenden Gesprächfaden zum Ausdruck brachte.

allgemein-ums-bloggen-f10/wie-und-warum ... html?#p176
Ist das ein Fantasiewort? Wenn sich das jemand als Wortmarke für Blogging eintragen lässt, dann kann so etwas auch böse enden.
Aber ja, habutschu ist ein Fantasiewort - wie kann ich verhindern, dass es mir jemand wegnimmt?


Hier nun meine Laienhafte Einschätzung als Hobbyurist zu diesem Thema.

ich glaube die Gefahr ist da nicht so groß das Dir Deine Domain jemand wegnimmt.

Derjenige müsste mit habutschu ja was anfangen können. Was kann man mit habutschu machen???

Aber wenn er was hätte dann würde derjenige erstmal schauen ob die Domain noch frei ist. Ist sie ja nicht.
Jetzt könnte er link sein und einfach das Wort als Marke eintragen. Das kostet natürlich Geld. Wenn er das Geld in die Hand nimmt dann muss er die Marke auch für bestimmte Klassen, die sogenannten Nizza Klassen eintragen. Z.B wenn er Shampoo vermarkten will oder Kekse dann sind das andere Klassen. Du kannst mit habutschu aber immer noch bloggen.

Wenn er die Domain aber unbedingt haben will wird er der Logik nach Dir ein Angebot machen das Du vielleicht gar nicht ablehnen würdest.
wie kann ich verhindern, dass es mir jemand wegnimmt
Das war ja Deine Kernfrage.

Blog als Marke / Wortmarke eintragen
Du kannst selber habutschu als Wortmarke eintragen.
Hierzu eine Info PFD des Deutsches Patent- und Markenamts in München
https://www.dpma.de/docs/formulare/marken/w7731.pdf

Du kannst aber auch die Domain als Marke eintragen.
https://www.dpma.de/marken/faq/index.html#a21

Im Vorfeld der Marken Anmeldung müsstest Du Dich für eine oder mehre Nizza Klassen entscheiden.

Es gibt 45 Nizza Klassen. 35 Nizza-Klassen für Waren und 10 Nizza-Klassen für Dienstleistungen.
Hier eine Liste als PDF aller Nizza Klassen für die man Marken anmelden kann.

https://www.dpma.de/docs/formulare/marken/w7733.pdf

Ein Blog könnte hier meines Erachtens gut für die Klasse 36 Werbung angemeldet werden.
Drei Klassen sind in der Gebühr enthalten. Jede weitere Klasse kostet eine extra Gebühr.

Wenn man in Erwägung zieht noch bestimmte Produkte und vielleicht sogar Merchandising Artikel unter seinem Domainnamen zu vertreiben dann kann man diese Warenklassen recherchieren und auswählen.

Ältere Rechte an der Marke können eine Löschung der jüngeren Marke erwirken.

Wie in dem Fall von Tabea und ihrer habutschu kann man sich auch gegen den Eintrag wehren weil man die älteren Rechte hat.
Wenn es hart auf hart kommt und der jüngere habutschu sturr ist kann die Löschung der jüngeren Marke mittel eines Gerichtsentscheid erwirkt werden.

Der Paragraph zum Thema ältere Rechte ist : §§ 49, 51, 55 MarkenG

Ja das war ein kleiner Ausflug in die Welt des Markenrechts.
Ich bin kein Jurist und alle meine Aussagen sind nur meine persönliche Darlegung so wie es meines Erachtens für richtig halte.

Wenn ihr diesbezüglich tätig werden möchtet und euren Blog oder eure Domain als Marke eintragen lassen wollt dann recherchiert selber noch mal alles oder beauftragt einen Anwalt für Patent- und Markenrecht. Obwohl es auch ohne geht und auch billiger ist.


Grüße Lothar

Re: Blog Domain als Marke eintragen

Verfasst: Di 17. Okt 2017, 20:21
von Tubbylein
Danke für die Übersicht zum Thema. Echt doof, dass man Geld investieren muss, um sich gänzlich zu schützen. Ich hoffe einfach mal, dass niemand mein Wort haben will und wirklich das Recht des Älteren gilt...