Blogparaden nerven, kosten Zeit und sind ohne großen Nutzen

In diesem Bereich des Forum geht es ganz allgemein ums Bloggen.
Hier könnt ihr als Blogger alles posten was in kein anderes Forum passt.
Forumsregeln
In diesem Bereich des Forum geht es ganz allgemein ums Bloggen.
Hier könnt ihr als Blogger alles posten was in kein anderes Forum passt.
Antworten
Benutzeravatar

Topic Author
webloggerforum.de
Administrator
Beiträge: 272
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 17:53

Blogparaden nerven, kosten Zeit und sind ohne großen Nutzen

Beitrag von webloggerforum.de » Do 14. Feb 2019, 11:56

Blogparaden Teilnahmen nerven auch und kosten Zeit und Geld.
Und Blogparaden finden, ist auch nicht so einfach. Gibt ja nur wenige Portale die Blogparaden vorstellen.

Darunter auch mein Blogger Forum mit der entsprechenden Kategorie
https://www.webloggerforum.de/blogparad ... tellen-f14


Warum macht man es sich eigentlich so schwer? Würde man sich so wie früher wieder in Communities austauschen dann könnte man z.B auch themenrelevante Artikel austauschen und andere Linkkooperationen eingehen.

Aber jemanden dafür zu begeistern ist auch schwer. So habe ich in der aktuellen NSC (Nischenseiten Challenge von Peer Wandinger) schon mehrfach angeregt, auf den Reportseiten auch die Projekte der anderen NSC Teilnehmer gegenseitig in einem Artikel vorzustellen und zu verlinken.

Keine Resonanz. Da ist jeder in seiner eigenen Blase gefangen und murkselt vor sich hin.

Ich selber habe auch zu ein paar Blogparaden aufgerufen. Da bekommt man zumindest den Backlink aus den Posten die die Blogparaden vorstellen und wenn man Glück hat machen noch ein zwei mit.

Nimmt man mit einem eigenen Artikel an einer Blogparade teil, fällt die Belohnung (Die Rückverlinkung zur eigenen Artikel) auch meist sehr spärlich aus. Am Ende des Zeitraums der Blogparade bekommt man dann eine kurze Erwähnung . Meist auf einer externen Seite die dann in den Tiefen des Blogs von keinem Bot Beachtung findet und auch nur mit einem Link zum Teilgenommenen Beitrag.

Wenn ich zu Blogparaden aufrufe dann verlinke ich die Teilgenommenen Artikel zeitnah nach erscheinen in einer kleinen Zusammenfassung am Ende des Artikels, der zu Blogparade einlädt.

Na ja, das mach den Bloggern und Bloggerinnen von heute mal verständlich. Wie schon gesagt, die meisten sind da in ihrer eigenen Blase gefangen und akzeptieren auch keine konstruktive Kritik an ihrer Vorgehensweise.

Aber ich mache dennoch immer mal mit, obwohl es teuere Backlinks sind wenn man die Zeit zu seinem Stundensatz kalkuliert.


Grüße Lothar
Wortzählung: 314
_______________________

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
kontakt @ fluegel-falter.de
http://www.fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

________________________________

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links


Rainer
Beiträge: 103
Registriert: Do 21. Sep 2017, 08:41

Re: Blogparaden nerven, kosten Zeit und sind ohne großen Nutzen

Beitrag von Rainer » Do 16. Mai 2019, 10:35

Außer Blogparaden.de gibt es wohl zur Zeit kein Portal, dass sich nur mit Blogparaden beschäftigt. Der uns bekannte Alex ist in dieser Angelegenheit keine zuverlässige Quelle. Da wird zu oft aussortiert und gelöscht.

Ob die Backlinks vom Blogparaden-Veranstalter nun in einer extra Seite oder bei der Blogparaden-Vorstellung sind, das ist doch egal. Beide Artikel landen irgendwann in den tiefen des Blogs.

Ich habe früher bei meinen Blogparaden immer zu den anderen Teilnehmern verlinkt. Aber vermutlich ist das mit dem sich austauschen und vernetzten wollen der Blogger eine der größten Märchen, die es über das Internet gibt. Wenn man bedenkt wie viele Blogs es gibt, dann gibt es doch relativ wenig Teilnehmer bei Blogparaden.

Die NSC war meiner Meinung nach ein ganz großer Rocco. Auch hier bestand doch wie meistens im Internet kein Interesse daran, was die anderen Teilnehmer so machten. Bei den Artikeltauschvorschlägen bist du doch auch regelmässig auf taube Ohren gestossen. Leider bekomme ich auch nicht den Verdacht los, das für Peer die Nischenseiten Wettbewerbe nur billige Backlink-Aufbau-Maßnahmen sind. Die ganzen teilnehmenden Blogger linken immer schön zu seine Blogs. Da bekommt er locker immer so 20 Backlinks.

Bei seinen Links zu den teilnehmenden Reports hätte er auch ein Datum dazuschreiben können. Hätte es einfacher gemacht. Damit man nicht jedes mal immer und immer wieder Reports anklickt, die man schon gelesen hat. Ich dachte auch, dass zum Schluß noch ein großer Artikel kommt wie gut die Teilnehmer abgeschnitten haben. Aber da habe ich wohl zu viel erwartet. Auch hier gilt wohl: „nehmen ist seeliger als geben“. Das ist schließlich das Motto #1 im Internet.
Wortzählung: 287

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar

Topic Author
webloggerforum.de
Administrator
Beiträge: 272
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 17:53

Re: Blogparaden nerven, kosten Zeit und sind ohne großen Nutzen

Beitrag von webloggerforum.de » Do 16. Mai 2019, 12:43

Es gibt noch https://blogparade.net
Da findet man aber die gleichen.

Gibt wohl nicht so viele die mit Blogparaden was am Hut haben.

Auf jeden Fall sollte man mal eine starten wenn man einen Blog hat.

Das bringt mehr als bei einer mitzumachen.

Die Vorteile des zeitnahen verlinkenden habe ich schon zigmal gepredigt.

Aber versuche Mal einen Blogger von seinem eingefahrenen Weg abzubringen.

Grüße Lothar
Wortzählung: 67
_______________________

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
kontakt @ fluegel-falter.de
http://www.fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

________________________________

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links


Rainer
Beiträge: 103
Registriert: Do 21. Sep 2017, 08:41

Re: Blogparaden nerven, kosten Zeit und sind ohne großen Nutzen

Beitrag von Rainer » Do 16. Mai 2019, 12:54

Während die Blogparade läuft interessiert es mich vermutlich eher, was die anderen so zu dem Thema schreiben. Aber am Ende, wenn das Blogparaden-Theme für mich schon gegessen ist, der Blogparade, dann bei keine wie viele Teilnehmer vorbeizuschauen ist doch auch sehr zeitintensiv und die Beiträge sind je nach Thema auch sehr ähnlich; demzufolge könnte schnell Langeweile aufkommen.

Aber die meisten Blogger sind halt in ihrer eigenen Komfortzone gefangen.

Wir beide passen wohl nicht so zu den üblichen Bloggern. :roll:
Wortzählung: 84

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten