Geplantes Bloggen - Bloggen mit Redaktionsplan

In diesem Bereich des Forum geht es ganz allgemein ums Bloggen.
Hier könnt ihr als Blogger alles posten was in kein anderes Forum passt.
Forumsregeln
In diesem Bereich des Forum geht es ganz allgemein ums Bloggen.
Hier könnt ihr als Blogger alles posten was in kein anderes Forum passt.
Antworten
Benutzeravatar

Topic Author
webloggerforum.de
Administrator
Beiträge: 92
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 17:53

Geplantes Bloggen - Bloggen mit Redaktionsplan

Beitrag von webloggerforum.de » Mo 25. Sep 2017, 22:33






Gartenfotos wären laut Redaktionsplan dran gewesen
Das Zitat stammt aus dem Blog von Anne Schwarz in ihrem Artikel zur Bundestagswahl 2017

Diese Aussage hat mich dazu inspiriert mal in die kleine Runde zu fragen ob ihr beim Bloggen auch so einen Redaktionsplan habt.
Ich habe keinen Redaktionsplan. Wenn ich was sehe das ich berichtenswert finde dann berichte ich darüber.

Aber es scheint wohl besser zu sein wenn man sein Bloggen richtig plant, oder wie seht ihr das?


Grüße Lothar
Wortzählung: 82
_______________________

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
kontakt @ fluegel-falter.de
http://www.fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

________________________________

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links


Rainer
Beiträge: 14
Registriert: Do 21. Sep 2017, 08:41

Re: Geplantes Bloggen - Bloggen mit Redaktionsplan

Beitrag von Rainer » Di 26. Sep 2017, 06:59




Ich frage mich ehrlich gesagt immer noch wie so ein Redaktionsplan eigentlich aussehen soll. Wird da etwa ein 5-Wochen-Plan erstellt, was man an welchem Tag erledigen muss? [Die Zahl 5 ist nicht zufällig!] Oder ist es eher eine Was-ist-noch-zu-erledigen-Liste für den nächsten Bloggingartikel. Die von der verlinkte Inspirationsquelle ist ein Kommerzblog. Vielleicht brauchen diese Bloggerinnen so etwas.

Ich glaub bei deiner Art von Blogs Lothar brauchst du so etwas nicht. Was willst du in so einen Plan reinschreiben?

"30.09. Waldspaziergang mit dem Enkel machen. Fotokamera mitnehmen. Pilze fotografieren. Erst zu Hause darüber Blogging machen, weil ich erst die Pilze mit Hilfe der Internetquelle bestimmen muss. Fotos komprimieren und verkleinern. Text schreiben. Artikel zeitgesteuert für die nachtaktiven am 01.10 um 2 Uhr 22 veröffentlichen."

Ich glaub du würdest mehr Zeit für das Erstellen des Redaktionsplan als für die Artikel brauchen. Mir scheint so etwas ist eine ziemlich unspontane, unflexible und unlustige Art des Blogging.

Für viele scheint so ein Plan aber bestimmt sehr hilfreich zu sein, damit sie überhaupt etwas im Internet erreichen. Die meisten Menschen haben schließlich nicht mal genug Konzentration sich eine Produktbeschreibung auf ebay oder in den Shops gründlich durchzulesen und vor allem zu verstehen.

Ich als Versandhändler habe nur einen virtuellen Plan an welchen Tagen ich Versand mache. Der Rest ist sehr flexibel.
Wortzählung: 238

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links


Tubbylein
Beiträge: 30
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 08:03

Re: Geplantes Bloggen - Bloggen mit Redaktionsplan

Beitrag von Tubbylein » Mo 2. Okt 2017, 20:56




Ohne meinen Redaktionsplan wäre das Bloggen für mich purer Stress. Ich könnte mich nie entscheiden, welches meiner 1000 Themen ich umsetze - und ich würde das Fotografieren ewig vor mir her schieben, bis ich den fertigen Text, für den die Bilder sein sollten, vergessen habe. Mir hilft der Plan also, meine Ideen besser zu verteilen und die Posts auch abzuschließen.

Vorstellen könnt ihr euch meinen Plan wie folgt:

4 Spalten in einer Exeltabelle, ein Tabellenblatt pro Monat. Jede Zeile ist ein Tag, also ist die erste Spalte das Datum und etvl. Ehrentage (Tag des Kaffees, Tag der Organspende etc. als Inspiration für Beiträge ;)).
In die zweite Spalte schreibe ich das Thema des Posts. Wenn mir Ideen kommen, mache ich also das Exelding auf und suche den nächsten Tag, der mir passend erscheint (nicht 5 Mal fotografieren hintereinander, möglichst immer nur jeden 2-3. Tag posten...). AUßerdem hinterlege ich das Thema gern in der Farbe, die ich für die Kategorie gewählt habe - um mehr Überblick über die Durchmischung der Themen zu haben.
dritte Spalte: wird grün hinterlegt, sobald der Post in Buffer zum Teilen eingefügt wurde. Sonst leer.
vierte Spalte: "Fortschritt". Also Stichpunkte, wie weit ich bin: Text angefangen, Entwurf getippt, formatiert, FOtos eingefügt, Korrektur steht aus. Und wenn alles fertig ist, verschwindet der Text und das Feld wird grün.
Wortzählung: 236

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Benutzeravatar

Topic Author
webloggerforum.de
Administrator
Beiträge: 92
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 17:53

Re: Geplantes Bloggen - Bloggen mit Redaktionsplan

Beitrag von webloggerforum.de » Mo 9. Okt 2017, 10:18




Hallo Tabea,
vielen Dank für den Einblick den Du uns in die Vorbereitung Deiner Planung gewährt hast.

Du machst den Plan dann immer am letzten Tag des Monats für den neuen Monat?

Ist da auch Platz für spontane Beiträge?

Bei mir ist es eher so dass der Tag das Thema schon bringen wird und ich darum lieber ohne Plan meine Artikel erstelle.
Allerdings zähle ich mich auch nicht zu den typischen Bloggern.

Vielleicht ist da der Unterschied.Geplantes Bloggen scheint ja bei Bloggern schon üblich zu sein.


Liebe Grüße Lothar
Wortzählung: 97
_______________________

Flügel-Falter Internetwerbung
Lothar Flügel-Falter
Am Plan 8
09380 Thalheim
00491636829100
kontakt @ fluegel-falter.de
http://www.fluegel-falter.de
USt-ID-Nr.: DE 272665902

________________________________

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links


Tubbylein
Beiträge: 30
Registriert: Mo 24. Jul 2017, 08:03

Re: Geplantes Bloggen - Bloggen mit Redaktionsplan

Beitrag von Tubbylein » Do 12. Okt 2017, 19:55




Also ich habe im Oktober 16 einen Plan für das Jahr 2017 angelegt und im August dieses Jahres den für das Jahr 2018.
Allerdings trage ich Ideen immer erst ein, wenn sie mir kommen... Es sind also immer noch Lücken vorhanden... Generell plane ich immer mind. 2 Wochen im Voraus so, dass dann alle 3 Tage was erscheint und fertig werden die Posts in der Regel mindestens 3 Tage vor der Veröffentlichung.
Für spontanes Zeug sind immer Lücken da, da ich maximal alle 2 Tage was einplane meistens. Und sonst schiebe ich halt was zeitloses, geplantes woanders hin. Daher arbeite ich ja digital mit Exel-Tabelle.

Ja, geplantes Bloggen nimmt echt zu, da viele auch ihre Leser regelmäßig versorgen wollen, aber nicht regelmäßig Zeit zum Schreiben finden. Und Kooperationen bringen bei vielen Bloggern ja auch Deadlines mit.
Wortzählung: 145

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links


Rainer
Beiträge: 14
Registriert: Do 21. Sep 2017, 08:41

Re: Geplantes Bloggen - Bloggen mit Redaktionsplan

Beitrag von Rainer » Fr 13. Okt 2017, 14:08




Hört sich für mich irgendwie nach Arbeit an. Zum Glück bin ich Versandhändler. Das scheint mir freier und spontaner als Blogginger zu sein. :roll:
Wortzählung: 27

Link:
BBcode:
HTML:
Hide post links
Show post links

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag